Daniel Zimmermann | Bürgermeister der Stadt Monheim am Rhein

Sie befinden sich hier: Startseite»Kategorien»Alle»Einträge aus 2010

Donnerstag | 23. Dezember 2010 | 15:50 Uhr

Worte zum Jahreswechsel

Liebe Monheimerinnen und Monheimer,

auch wenn es in vielen Unternehmen wieder aufwärts geht, so hat doch die globale Finanz- und Wirtschaftskrise der Stadt im zu Ende gehenden Jahr noch schwer zu schaffen gemacht. Als im Januar der diesjährige Haushalt in den Rat eingebracht wurde, standen den geplanten Aufwendungen in Höhe von 96 Millionen Euro Erträge von nur 75 Millionen gegenüber, sodass sich ein Fehlbetrag von rund 21 Millionen ergab. Die Gesamtverschuldung der Stadt stieg damit im Laufe des Jahres auf rund 130 Millionen Euro.

Die Ursachen für diese Entwicklung liegen hauptsächlich in strukturellen Problemen: Monheims Einnahmen aus der Einkommen- und Gewerbesteuer liegen beispielsweise immer noch hinter dem Durchschnitt im Kreis Mettmann zurück. Zwar hat die Stadt innerhalb der letzten Jahre in vielen Bereichen aufgeholt, mit dem Erreichten können wir aber noch nicht zufrieden sein. Wenn alle Maßnahmen des vom Stadtrat beschlossenen Haushaltssicherungskonzepts wie geplant greifen, werden wir ab 2018 wieder über ausgeglichene Haushalte verfügen. Bis dahin ist es jedoch noch ein langer Weg, der viele Anstrengungen erfordern wird.

weiterlesen...

nach oben

Montag | 6. Dezember 2010 | 13:16 Uhr

Waldbrand wütete auch in der Partnerstadt Tirat Carmel

Bürgermeister Zimmermann: Beim Wiederaufbau helfen | Spendenaufruf

Die verheerenden Waldbrände in Israel haben auch in Monheims Partnerstadt Tirat Carmel erhebliche Schäden angerichtet. „Es wurden nicht nur viele Hektar Wald zerstört, sondern auch mehrere Häuser“, sagte Bürgermeister Daniel Zimmermann am Montag, 6. Dezember, nach einem Telefonat mit Arie Tal, seinem Amtskollegen in Tirat Carmel.

Zwar seien die Brände jetzt gelöscht, doch werde die Beseitigung der Schäden viel Arbeit und viel Geld erfordern. „Dabei wollen wir unserer Partnerstadt helfen“, sagte Zimmermann und rief zu Spenden auf. „1989 war Tirat Carmel schon einmal von einem Großbrand betroffen, der Wald- und Parkflächen zerstörte. Damals haben Monheimer Bürger, Parteien und Firmen mehr als 20.000 Mark gespendet. Das soll uns als Vorbild dienen.“

weiterlesen...

nach oben

Freitag | 19. November 2010 | 23:51 Uhr

Daniel Zimmermann zu Gast im „Kölner Treff“

Datei wird geladen ...

WDR, Kölner Treff vom 19.11.2010

 

Gemeinsam mit Ferdinand Linzenich, Christina Stürmer, Ernst Stankovski und Désirée Nosbusch war Daniel Zimmermann Gast in Bettina Böttingers Talkshow „Kölner Treff“. Dort sprach er über die Entstehungsgeschichte von PETO und sein Buch „Ich kann Bürgermeister!“.

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Donnerstag | 18. November 2010 | 9:25 Uhr

IHK Düsseldorf: Standort Monheim am Rhein erhält die Note „befriedigend plus“

„Die Unternehmen in Monheim am Rhein geben ihrem Standort insgesamt die Note „befriedigend plus“. Dabei schneidet die Stadt bei Verkehrsanbindung und geografischer Lage besonders gut und bei Standortattraktivität, Standortkosten und Arbeitsmarktsituation etwas schwächer ab“, so fasst IHK-Geschäftsführer Dr. Ulrich Biedendorf die Ergebnisse der aktuellen IHK-Befragung vom Frühjahr zusammen, an der sich 25 Prozent aller im Handelsregister registrierten Unternehmen aus der Gänselieselstadt beteiligten.

Die besten Bewertungen vergaben die Befragten danach für die Punkte Nähe zu Zulieferern, Kunden und zu den benachbarten Großstädten sowie für das Luftverkehrsangebot in Köln und Düsseldorf. Verkehr und geografische Lage erhielten die Schulnote 2,3 beziehungsweise 2,2. „Die Nähe zu den Großstädten und die sehr gut ausgebauten Verkehrsanbindungen bescheren Monheim hier einen echten Standortvorteil“, so Biedendorf.

weiterlesen...

nach oben

Montag | 15. November 2010 | 16:54 Uhr

Vom Hörsaal ins Rathaus: sympathische neue Politikergeneration

In Monheim am Rhein rieb sich so manch altgedienter Politiker erstaunt die Augen, als klar wurde, wer die Wahl zum Bürgermeister am 30. August 2009 gewonnen hatte. Das neue Stadtoberhaupt hieß Daniel Zimmermann.

Mit 27 Jahren ist er damit das jüngste Stadtoberhaupt Deutschlands. Dieses Ergebnis ist auch deshalb so bemerkenswert, weil Zimmermann keiner etablierten Partei angehört. Vielmehr hat er die Siegerpartei zehn Jahre zuvor zusammenmit Freunden aus der Taufe gehoben. PETO – von Lateinisch » ich fordere « – ist der Name der Partei, die seit ihrer Gründung einen Erfolg nach dem anderen verbucht. Seitdem ist der ehemalige Lehramtsstudent verantwortlich für eine Stadt mit 42 000 Einwohnern und Vorgesetzter von 450 städtischen Angestellten. Was aber ist das Erfolgsgeheimnis des jungen Politikers, der das Herz der Monheimer für sich gewann? Übrigens nicht nur das seiner Altersgenossen – auch die älteren Einwohner, das zeigt das Wahlergebnis, waren vom politischen Konzept der jungen Garde überzeugt.

weiterlesen...

nach oben

Samstag | 13. November 2010 | 11:37 Uhr

„Quizkugel“ machte Station in Monheim am Rhein

Datei wird geladen ...

WDR, Daheim und unterwegs vom 12.11.2010

 

Die WDR-Nachmittagssendung „Daheim & Unterwegs“ machte mit ihrer „Quizkugel“ Station in Monheim am Rhein. Daniela Köther trat gegen Daniel Zimmermann an.

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Mittwoch | 10. November 2010 | 13:33 Uhr

Grundstückskauf am Kielsgraben erst 2024 möglich

Wenn Braas rekultiviert hat | Zimmermann: Keine Zeit verschwenden

„Die Verlegung der Bezirkssportanlage Baumberg an den Kielsgraben ist weiterhin ausgeschlossen, denn die Firma Monier Braas ist derzeit nicht zu einem Grundstücksverkauf bereit. Wer dennoch weiter auf dem Kielsgraben beharrt, weckt falsche Hoffnungen und verschwendet kostbare Zeit“, sagte Bürgermeister Daniel Zimmermann am Mittwoch, 10. November.

In einem am 2. November eingegangenen Brief teilte Monier Braas der Stadt mit, man habe sich entschlossen, „das Kielsgrabengelände zum jetzigen Zeitpunkt nicht zu veräußern. Diese Entscheidung ist nicht in dem vorgeschlagenen Kaufpreis begründet; sie ist vielmehr dem Umstand geschuldet, dass wir bis zum Abschluss der Gewinnungs- und Rekultivierungsmaßnahmen ‚Herr im eigenen Haus’ bleiben wollen.“

weiterlesen...

nach oben

Dienstag | 9. November 2010 | 22:19 Uhr

Rede zum Gedenken an die Opfer des Novemberpogroms 1938

Mit einer Gedenkstunde in der Evangelischen Altstadtkirche und einer anschließenden Kranzniederlegung am Mahnmal Kradepohl gedachten rund 100 Monheimerinnen und Monheimer der Opfer der Pogromnacht vor 72 Jahren. Der Hauptvortrag wurde vom Historiker Dr. Gideon Greif vom „Shem Olam Institute for Education, Documentation and Research on Faith and the Holocaust“ gehalten.

Ansprache von Daniel Zimmermann herunterladen (pdf, 30 kb)

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Dienstag | 9. November 2010 | 16:01 Uhr

Umdenken im Sportstättenkonzept erforderlich

Keine Einigung mit der Kirche über den Ankauf der erforderlichen Grundstücksfläche

Die in Baumberg Ost geplante Verlegung der Bezirkssportanlage ist gescheitert. Der Grund dafür besteht darin, dass keine Einigung mit der katholischen Kirche über den Ankauf der eigentlich erforderlichen Grundstücksfläche erzielt werden konnte. Ursprünglich war geplant, die rund 2,5 ha große Fläche von der Kirchengemeinde zu kaufen, um dort einen neuen Sportplatz zu bauen, der die Nutzungen der alten Bezirkssportanlage an der Bregenzer Straße und des Fußballplatzes am Kielsgraben ersetzt.

Statt der vertraglich vereinbarten 125.000 Euro verlangt das Erzbistum nun „mindestens 200.000 Euro“ für das fragliche Grundstück. Tatsächlich hätte die Fläche als Ackerland lediglich einen Wert in Höhe von 80.000 Euro gehabt. Ohne die Überlegungen der Stadt, dort den erforderlichen neuen Sportplatz bauen zu wollen, wäre es mit Sicherheit bei diesem Preis geblieben. Um den Sportplatzbau auf der von ihm gepachteten Fläche zu verhindern, hatte der betroffene Landwirt Herr Bossmann der Kirche bereits ein Gegenangebot in Höhe von 125.000 Euro unterbreitet. Auch dieser Kaufpreis wäre vertretbar gewesen, so dass die Stadt bis zur gleichen Höhe nachgelegt hatte.

weiterlesen...

nach oben

Samstag | 16. Oktober 2010 | 20:01 Uhr

50 Jahre Stadtrechte

Mit einer Feierstunde im Ratssaal und einem Bürgerfest auf dem Alten Markt wurde am 16. Oktober 2010 an den fünfzigsten Jahrestag der Verleihung der Stadtrechte erinnert. In der sehr gut besuchten Feierstunde sprachen Regierungspräsidentin Anne Lütkes, Landrat Thomas Hendele und Bürgermeister Daniel Zimmermann.

Ansprache von Daniel Zimmermann herunterladen (pdf, 29 kb)

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Mittwoch | 22. September 2010 | 13:08 Uhr

„Röttgens klare Worte stärken Pipeline-Gegner“

Bürgermeister Zimmermann: Der Bundesumweltminister hat völlig recht

„Bundesumweltminister Norbert Röttgen hat völlig recht: Die Bayer-Kohlenmonoxid-Pipeline hat keine Zukunft“, sagte Bürgermeister Daniel Zimmermann am Mittwoch, 22. September. Dass Röttgen die „Vernachlässigung der Sicherheit“ bei Planung und Bau der Gasleitung offen angesprochen habe, erfülle ihn wie alle Gegner des Projekts mit Genugtuung.

Zimmermann sagte weiter, es sei zu hoffen, dass nach Röttgens Worten das Umdenken im Landtag voranschreite. „Schon jetzt ist zu bezweifeln, ob sich für das im März 2006 beschlossene Pipeline-Gesetz im Landtag nochmals eine Mehrheit fände. Die Pipeline-Gegner inner- wie außerhalb des Parlaments wurden durch die klare Aussage von Bundesumweltminister Röttgen jedenfalls gestärkt“, so Zimmermann.

weiterlesen...

nach oben

Donnerstag | 16. September 2010 | 20:53 Uhr

„Auch ohne Parteibuch in der Kommunalpolitik“

Deutschlandradio Kultur portraitiert PETO und Daniel Zimmermann

Datei wird geladen ...

Deutschlandradio Kultur, Länderreport vom 15.09.2010

 

„Auch ohne Parteibuch in der Kommunalpolitik“, lautet der Titel der Länderreport-Ausgabe des Deutschlandradios Kultur, in der Daniel Zimmermann und PETO vorgestellt werden.

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Donnerstag | 16. September 2010 | 8:46 Uhr

Zimmermann zu Gast im „Plan B Talk“

Datei wird geladen ...

Eins Live, Plan B Talk vom 15.09.2010

 

Daniel Zimmermann ist als nächtlicher Gast zum „Plan B Talk“ in das Kölner Eins-Live-Studio eingeladen worden und blickt auf sein erstes Jahr als Bürgermeister zurück.

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Mittwoch | 15. September 2010 | 15:23 Uhr

Daniel Zimmermann im „Eins zu eins“-Gespräch

Datei wird geladen ...

WDR, Eins zu eins - Gespräch aus Düsseldorf vom 15.09.2010

 

Im Interview mit Matthias Degen berichtet Daniel Zimmermann über seine Erfahrugen im ersten Jahr als Bürgermeister.

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Samstag | 11. September 2010 | 12:13 Uhr

Daniel Zimmermann in der „Redaktionskonferenz“

Anderthalbstündige Sendung auf DRadio Wissen

Datei wird geladen ...

DRadio Wissen, Redaktionskonferenz vom 10.09.2010

 

Die „Redaktionskonferenz“ ist nicht nur deshalb eine besondere Radiosendung, weil sie sich in anderthalb Stunden Sendezeit ausschließlich mit einem Gast beschäftigt, sondern auch, weil dieser Gast die Musik aussucht, die während der Sendung gespielt wird. Am 10.09.2010 war Daniel Zimmermann dieser Gast.

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Freitag | 10. September 2010 | 15:10 Uhr

„Zuvorkommend und offen – ohne Affektiertheit“

Deutschlandfunk berichtet über PETO und Zimmermann

Datei wird geladen ...

Deutschlandfunk, DLF-Magazin vom 09.09.2010

 

Der Deutschlandfunk hat Daniel Zimmermann bei einem Termin mit Monheimer Unternehmern begleitet und dabei viel Positives über den jüngsten Bürgermeister in NRW gehört.

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Freitag | 10. September 2010 | 11:54 Uhr

Bürgermeister sprachen in Bourg-la-Reine mit einer Sprache

Zimmermann zu Besuch in der Partnerstadt | Austausch in herzlicher Atmosphäre

Ohne Übersetzer kam Bürgermeister Daniel Zimmermann bei seinem Antrittsbesuch in der Partnerstadt Bourg-la-Reine nahe Paris aus. Mit Maire Jean-Noël Chevreau verständigte er sich in fließendem Französisch, ebenso die ihn begleitende Partnerschafts-Koordinatorin Waltraud Biele-Kleffmann von der Musikschule. „Das Treffen fand in herzlicher Atmosphäre statt. Vom Wegfall der Sprachbarriere war Herr Chevreau geradezu begeistert“, sagte Zimmermann nach seiner Rückkehr.

Die Monheimer Gäste informierten sich über Betreuungsangebote für Kinder unter drei Jahren, besichtigten das Theater und das Konservatorium und suchten auf dem Friedhof die Gedenkstätte für die Toten des ersten Weltkriegs auf. Gesprächspartner war auch Guy Reppelin, Präsident der Association Réginaburgienne d'Amitiés Internationales. Er kündigte für Ende Oktober den nächsten Besuch einer Gruppe aus Bourg-la-Reine an.

weiterlesen...

nach oben

Donnerstag | 9. September 2010 | 10:08 Uhr

„SPD verweigert sich der inhaltlichen Diskussion“

Bürgermeister Zimmermann weist Vorwürfe gegen strategische Ziele zurück

„Die SPD hat an der inhaltlichen Diskussion über die von der Verwaltung vorgelegten drei strategischen Ziele offenbar kein Interesse“, sagte Bürgermeister Daniel Zimmermann am Donnerstag, 9. September.

Die von der SPD-Fraktionsvorsitzenden Ursula Schlößer geäußerte Kritik lasse vermuten, dass sie sich mit dem Konzept nicht ernsthaft auseinandergesetzt habe. „Und Frau Schlößers Behauptung, sie sei nicht von Anfang einbezogen gewesen, ist unwahr. Ich selbst habe ihr das vollständige Konzept noch vor der Vorstellung im Rat ausgehändigt und erläutert“, sagte Zimmermann.

Der Verwaltungschef weiter: „Bei den Haushaltsberatungen hat die SPD der Verwaltung und mir vorgehalten, wir machten keine Vorschläge und hätten keine Ziele. Nun legen wir welche vor, und wieder ist es der SPD nicht recht.“ Es sei nicht seriös, mit Polemik gegen Details das gesamte Strategiepapier in Zweifel zu ziehen. „Es geht doch nicht darum, einen möglichst umfangreichen Katalog von Einzelthemen aufzustellen, sondern Schwerpunkte zu setzen für die nächsten Jahre“, so Zimmermann.

weiterlesen...

nach oben

Montag | 6. September 2010 | 14:36 Uhr

Zimmermann: Bahnen für die Zukunft fit machen

Bürgermeister weist Vorwürfe des stellvertretenden SPD-Vorsitzenden zurück

Den Äußerungen des stellvertretenden Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins, Werner Bischoff, zur Zukunft der Bahnen der Stadt Monheim (BSM) begegnet Bürgermeister Daniel Zimmermann mit Unverständnis. „Herr Bischoff wirft mir vor, ich wolle mit einem Verkauf oder Teilverkauf der Bahnen den städtischen Haushalt sanieren. Das ist Unsinn. Die Stellungnahme des ehemaligen Aufsichtsratsvorsitzenden der BSM zeugt zudem von einer bedauernswerten Unkenntnis in wirtschaftlichen Fragen“, sagte Zimmermann am Montag, 6. September.

Ein Unternehmen, das jährlich ein Defizit in Millionenhöhe erwirtschaftet, lasse sich nicht mit Gewinn veräußern. „Wollten wir die Bahnen verkaufen, müssten wir sogar noch erhebliche Beträge zuschießen“, stellt Zimmermann klar. Indes seien die BSM mit ihrem Geschäftsführer Detlef Hövermann auf einem guten Weg, lobt Zimmermann das städtische Unternehmen.

weiterlesen...

nach oben

Freitag | 3. September 2010 | 9:30 Uhr

Trotz leerer Kassen: Stadtverwaltung bildet aus

Investition in die Zukunft | Bürgermeister begrüßt junge Nachwuchskräfte

„Trotz schlechter Haushaltslage dürfen Kommunen weiterhin für den eigenen Bedarf Personal ausbilden. Sie müssen es auch, damit sie auch künftig über qualifiziertes Personal verfügen“, sagte Bürgermeister Daniel Zimmermann am Freitag, 3. September, bei der Begrüßung der neuen Auszubildenden der Stadtverwaltung.

Vier Auszubildende und zwei Anerkennungspraktikantinnen wurden eingestellt. „Für das kommende Jahr läuft bereits die Planung. Die 2011 zu besetzenden Ausbildungsstellen werden voraussichtlich noch vor den Herbstferien ausgeschrieben“, sagte Ausbildungsleiterin Esther Schellenberg. Informationen zu möglichen Ausbildungsgängen und konkrete Stellenausschreibungen stehen unter monheim.de/rathaus/stellenangebote im Internet.

weiterlesen...

nach oben

Donnerstag | 2. September 2010 | 13:57 Uhr

Tagesthemen berichten über das erste Jahr im Amt

Datei wird geladen ...

ARD, Tagesthemen vom 01.09.2010

 

Zum Abschluss seines ersten Jahrs als Bürgermeister begleiten die Tagesthemen Daniel Zimmermanns einen Arbeitstag lang und blicken auch auf die Entstehungsgeschichte der PETO zurück.

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Dienstag | 31. August 2010 | 11:26 Uhr

Gelassen trotz Kritik

WDR 5 zieht Bilanz nach dem ersten Jahr

Datei wird geladen ...

Westblick, WDR 5 vom 30.08.2010

 

Der WDR-5-Reporter Andreas Vollmert informiert sich ausführlich über das erste Amtsjahr von Daniel als Bürgermeister. Dabei begleitet er ihn nicht nur zu Terminen, sondern spricht auch mit der SPD.

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Montag | 30. August 2010 | 23:08 Uhr

Rückschau auf das erste Jahr nach der Wahl

Datei wird geladen ...

WDR, Lokalzeit aus Düsseldorf vom 30.08.2010

 

Zum ersten Jahrestag der Kommunalwahl blickt der WDR in seiner „Lokalzeit aus Düsseldorf“ nach Monheim am Rhein. Nach dem überraschenden Ergebnis vor einem Jahr sei vieles nun bereits Routine für Daniel Zimmermann.

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Mittwoch | 11. August 2010 | 9:17 Uhr

Sportstättenkonzept: Erste Projekte werden realisiert

Stadt investiert in diesem Jahr 259 000 Euro in Sanierung von vier Plätzen

„Das Sportstättenkonzept wird wie vom Rat im März beschlossen verwirklicht“, sagte Bürgermeister Daniel Zimmermann am Mittwoch, 11. August. Für dieses Jahr seien Projekte im Umfang von 259 000 Euro vereinbart. Einige seien bereits abgeschlossen, andere würden gerade ausgeführt oder vorbereitet:

  • Im Heinrich-Häck-Stadion werden zurzeit Asche-Spielfeld und Asche-Laufbahn saniert, wofür die Stadt 57 000 Euro aufwendet. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende der Woche.
  • Im Rheinstadion wurde ebenfalls der Ascheplatz aufgearbeitet (5000 Euro). Die Sanierung der Container-Umkleiden wird vorbereitet (20 000 Euro).
  • Auf dem Sportplatz des Otto-Hahn-Gymnasiums wird ab der kommenden Woche der Aschebelag saniert (30 000 Euro). In den Herbstferien folgt der Kunststoffbelag der Kleinspielfelder (27 000 Euro).
  • Für den Jahn-Sportplatz ist mit 120 000 Euro die größte Investition vorgesehen. Laufbahn und Kleinspielfeld erhalten in den Herbstferien neue Kunststoff-Oberflächen.

„Die Stadt hat sofort nach dem Ratsbeschluss die betroffenen Sportvereine in die Planung einbezogen. Wir liegen voll im Zeitplan“, so Bürgermeister Zimmermann.

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Montag | 9. August 2010 | 15:29 Uhr

Malborker mochten die Monheimer Mutzen

Großes Partnerschaftstreffen | Ideen für den Tourismus entwickelt

„Malbork - ein Tag ist zu wenig“. Dem Slogan der Tourist-Information in der polnischen Partnerstadt konnte sich die Monheimer Delegation nach immerhin viertägigem Besuch voll und ganz anschließen. „Nicht nur die riesige Anlage der Marienburg ist ein Erlebnis, sondern die gesamte Stadt“, sagte Bürgermeister Daniel Zimmermann nach der Rückkehr.

Mit ihm in Malbork waren vom 5. bis 8. August die Ratsmitglieder Lisa Riedel (PETO) und Werner Goller (SPD); die Vorsitzende des Freundeskreises Malbork, Margret Jenniches; die Sitzungspräsidentin der Gromoka, Martina Pophal-Albig, und Beate Hellingrath vom Vorstandsbüro der Stadtverwaltung. Malbork hatte auch seine Partnerstädte Troki (Litauen), Sölvesborg (Schweden), Margny lès Compiègne (Frankreich) und Nordhorn (Deutschland) zu einem großen Treffen eingeladen.

weiterlesen...

nach oben

Dienstag | 20. Juli 2010 | 17:27 Uhr

Kranzniederlegung mit Schülerinnen und Schülern aus Tirat Carmel

Gedenken an die Monheimer Opfer des Holcaust

Gemeinsam mit Schülerinnen und Schüler der Shifman Highschool aus Tirat Carmel und des Monheimer Otto-Hahn-Gymnasiums legte Bürgermeister Daniel Zimmermann zum Gedenken an die Monheimer Opfer des Holocaust am Mahnmal Kradepohl einen Kranz nieder.

In seiner Ansprache ging er auf das Schicksal der beiden jüdischen Familien ein, die 1938 noch in Monheim lebten und nach ihrer Deportation in Konzentrationslagern ermordet wurden.

Rede von Daniel Zimmermann herunterladen (in englischer Sprache, pdf, 16 kb)

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Montag | 19. Juli 2010 | 17:03 Uhr

Keine statischen Mängel am Hochschul-Neubau

Bürgermeister Zimmermann: „Vorwürfe basieren auf Missverständnis“

„Der Neubau der Hochschule für Unternehmensführung im Rheinpark ist standsicher. Statische Mängel gibt es nicht“, sagte Bürgermeister Daniel Zimmermann am Montag, 19. Juli. Gegenteilige Behauptungen des Mitbegründers der privaten Hochschule, Prof. Dr. Hubert Schäfer, seien als Missverständnis zu werten.

„Im Winter ist es auf der Baustelle zu Frostschäden gekommen. Diese werden nun beseitigt. Über den Sanierungsplan war Herr Schäfer informiert“, sagte Zimmermann weiter. Bei einer Ortsbesichtigung mit Interessenten vom Bayer-Konzern habe man das zweite Obergeschoss nicht etwa wegen statischer Probleme nicht betreten, sondern wegen hoher Staubbelastung und weil keine Schutzhelme greifbar gewesen seien. „Bei diesem Termin war ich selbst dabei, wie auch Kämmerer Max Herrmann“, so der Verwaltungschef.

weiterlesen...

nach oben

Mittwoch | 14. Juli 2010 | 15:42 Uhr

„Klage gegen Fachmarktzentrum entbehrt der Vernunft“

Bürgermeister Zimmermann weist Vorwürfe zurück | Weiterhin gesprächsbereit

„Die Klage gegen das geplante Fachmarktzentrum an der Körnerstraße (Rathaus-Center III) entbehrt der Vernunft“, sagte Bürgermeister Daniel Zimmermann am Mittwoch, 14. Juli. „Bebauungsplan und Baugenehmigung sind rechtmäßig zustande gekommen und vollständig. Auch bei diesem Projekt erfüllt die städtische Bauaufsicht ihren Kontrollaufgaben. Das gilt sowohl für mögliche Lärmbelästigungen durch das Fachmarktzentrum als auch für dessen Standfestigkeit.“

Der Verwaltungschef wies Vorwürfe der Manager von Center I und II, Matthias Ulrich und Monika Schnitzler, zurück, ihnen sei Akteneinsicht verwehrt worden, weshalb sie zu einer Klage gegen das Fachmarktzentrum geradezu gezwungen gewesen seien. „Den Center-Managern standen alle Unterlagen zur Verfügung. Es wurden Kopien zugelassen. Mehr Transparenz ist gar nicht möglich“, sagte Zimmermann.

weiterlesen...

nach oben

Mittwoch | 23. Juni 2010 | 16:36 Uhr

Bei der Rathaus-Rallye haben viele gewonnen

Bürgermeister übergab Preise an Teilnehmer | Erlös für Streetball-Platz

Den Gewinnern der Rathaus-Rallye überreichte Bürgermeister Daniel Zimmermann am Mittwoch, 23. Juni, im Ratssaal ihre Preise.

Beim Stadtfest Ende Mai hatten sich Verwaltung und städtische Tochterunternehmen mit ihren Dienstleistungen vorgestellt. Sowohl Erwachsene als auch Kinder konnten an den Ständen im und am Rathaus Aufgaben lösen und auf einem Aktions-Pass Punkte sammeln. Sponsoren vergüteten die Punkte mit insgesamt 2722 Euro. Diesen Erlös übergab Zimmermann an den Jugendförderverein der in der Marienburg ansässigen Junior Management School. Der Verein will auf der Baumberger Bürgerwiese einen Streetball-Platz anlegen.

Aus den 170 abgegebenen Aktions-Pässen wurden 23 Gewinner ausgelost. Je einen Bildband „Liebenswertes NRW“ samt Heft „Haus Bürgel in Monheim am Rhein“ erhalten Gertrud Figge, Alicia Gattermann und Freya Stock. Tickets der Bahnen der Stadt Monheim gehen an Richard Bremer, Friedhelm Donath, Claudia Friedrich, Gabriele Glücks, Rositha Hackbarth, Vera Hans, Elisabeth Heiß, Wolfgang Jumpertz, Wolfgang Moendt und Manfred Poell.

weiterlesen...

nach oben

Mittwoch | 16. Juni 2010 | 15:52 Uhr

Zimmermann beeindruckt von Wiener Neustadt

Bürgermeister machte Antrittsbesuch in der langjährigen Partnerstadt

„Unsere langjährige Partnerstadt Wiener Neustadt hat mich sehr beeindruckt“, sagte Bürgermeister Daniel Zimmermann nach seinem zweitägigen Antrittsbesuch.

Im Gespräch mit Bürgermeister Bernhard Müller sowie bei Rundgängen und Besichtigungen verschaffte sich Zimmermann einen Eindruck von der niederösterreichischen Kommune. „Eine Stadt voller Leben, die weit ins Umland hinein ausstrahlt“, sagte Zimmermann. Überrascht war er von der Größe der dortigen Stadtverwaltung. „Sie hat aber sehr viel mehr Aufgaben als unsere, das geht bis zur Flugüberwachung.“

Begleitet wurde Zimmermann von Finanzbereichsleiter Guido Krämer, der als Vorsitzender der Betriebssportgemeinschaft seit vielen Jahren den Kontakt mit Wiener Neustadt pflegt. Auf dem Programm standen eine Stadtführung sowie der Besuch des Stadtmuseums und der Theresianischen Militärakademie. Auch die Einkehr in einem Heurigenlokal fehlte nicht. Betreut wurden die Gäste von den Stadträten Andreas Krenauer und Horst Karas.

weiterlesen...

nach oben

Donnerstag | 27. Mai 2010 | 15:38 Uhr

Start frei für die Rathaus-Rallye am Sonntag

Beitrag der Stadtverwaltung zum Stadtfest | Offene Türen von 11 bis 15 Uhr

Den Startschuss zur erstmals stattfindenden Rathaus-Rallye feuert Bürgermeister Daniel Zimmermann am Sonntag, 30. Mai, um 11 Uhr am Haupteingang ab. „Mit diesem Tag der offenen Tür leistet die Verwaltung ihren Beitrag zum großen Stadtfest. Dazu sind alle Bürgerinnen und Bürger sowie alle Festbesucher herzlich eingeladen“, sagt Zimmermann. Von 11 bis 15 Uhr ist das Rathaus an den Eingängen Rathausplatz 2 und Alte Schulstraße 34 geöffnet.

Im Erd- und ersten Obergeschoss, im Bürgerbüro, den Foyers und Sälen, sowie auf dem Parkplatz hinter dem Rathaus stellen zahlreiche städtische Dienststellen ihre Aufgaben und Angebote vor. Beteiligt sind auch die Feuerwehr, die Städtischen Betriebe und die Bahnen der Stadt Monheim, die auf dem Parkplatz einen Einblick in ihren Fahrzeugpark geben. Der Parkplatz ist während der Rathaus-Rallye nicht nur von der Alten Schulstraße aus, sondern auch von der Neustraße her zugänglich.

weiterlesen...

nach oben

Mittwoch | 26. Mai 2010 | 11:10 Uhr

Brand-Ruine Linzer Straße wird komplett abgerissen

Vom zerstörten Neubau des AWO-Familienzentrums bleibt nur die Bodenplatte

Vollständig abgerissen wird die Brand-Ruine des Neubaus für die Kindertagesstätten Villa Regenbogen und Kunterbunt im Österreich-Viertel. Die Abbrucharbeiten an der Linzer Straße haben am Dienstag, 25. Mai, begonnen. Kurz vor seiner Fertigstellung ging das Gebäude am 5. Februar in Flammen auf, nachdem unbekannte Täter Feuer gelegt hatten. Der Sachschaden beträgt über eine Million Euro.

„Der Abriss auch jener Gebäudeteile, die nur indirekt durch Brandgase und die hohen Temperaturen betroffen waren, ist die beste Lösung. Damit sind mögliche Schadstoffbelastungen in der Holzkonstruktion von vornherein ausgeschlossen“, sagte Bürgermeister Daniel Zimmermann. Erhalten bleibe nur die Bodenplatte, alles andere werde neu aufgebaut. „Diese Lösung wurde möglich, nachdem versicherungstechnische Fragen geklärt waren“, erläuterte der Verwaltungschef.

weiterlesen...

nach oben

Mittwoch | 12. Mai 2010 | 13:03 Uhr

Zimmermann: Ratsvotum nicht missachtet

„Vorwurf der SPD-Fraktionsvorsitzenden in Sachen Buslinienkonzept ist haltlos“

Den Vorwurf der Vorsitzenden der SPD-Fraktion, Ursula Schlößer, bei der Behandlung des Buslinienkonzepts einen Ratsbeschluss missachtet zu haben, wies Bürgermeister Daniel Zimmermann am Mittwoch, 12. Mai, als haltlos zurück.

Im Dezember hatte die SPD neue Linienführungen beantragt. „Die vom Rat beschlossene Vertagung des Antrags in den zuständigen Ausschuss erfolgte einstimmig. Zudem war schon damals klar, dass die Bahnen der Stadt Monheim von sich aus umfassende Linienweg-Änderungen erarbeiten würden“, sagte Zimmermann. Über das Konzept der Bahnen wurde dann am 21. April im Ausschuss für Stadtplanung, Umwelt, Bau und Verkehr beraten.

„Die Beratung zu diesem Zeitpunkt war erforderlich, damit die beabsichtigten Änderungen pünktlich zum nächsten Fahrplanwechsel in Kraft treten können. Die von der SPD geforderte Beteiligung von Jugendparlament und Seniorenbeirat war zeitlich nicht mehr zu schaffen. Auch die SPD hat darauf im Ausschuss nicht bestanden, sondern mitabgestimmt“, so Zimmermann.

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Mittwoch | 12. Mai 2010 | 12:55 Uhr

Trotz Nothaushalt: Investitionen sind zulässig

Sportstättenkonzept kann verwirklicht werden | Prüfung durch den Landrat

Der vom Rat im März beschlossene Haushalt 2010 wurde mittlerweile vom Landrat als Aufsichtsbehörde geprüft. Wie erwartet konnte der Haushalt wegen seines hohen Defizits nicht genehmigt werden; die Stadt befindet sich somit weiter im Nothaushaltsrecht.

„Zugestimmt hat der Landrat aber der von uns vorgelegten Investitionsliste. Damit ist auch der Weg gebahnt für die Verwirklichung des Sportstättenkonzepts“, sagte Bürgermeister Daniel Zimmermann am Mittwoch, 12. Mai.

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Samstag | 1. Mai 2010 | 18:24 Uhr

Eine kurze Geschichte von...

... Daniel Zimmermann und der Macht am Rhein

Datei wird geladen ...

WDR 5, Eine kurze Geschichte von... vom 01.05.2010

 

Peter Meisenberg portraitiert im WDR-5-Feature den Bürgermeister und fragt sich, ob „der offene, unverbrauchte Stil, in dem er bisher sein Amt versah, dem Ansturm der politischen Wirklichkeit stand“ hält.

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Dienstag | 6. April 2010 | 9:42 Uhr

Sportstättenkonzept mehrheitlich beschlossen

Alle Sportvereine werden profitieren

In seiner Sitzung vom 23.03.2010 hat der Monheimer Stadtrat das von der Stadtverwaltung ausgearbeitete Sportstättenkonzept mit den Stimmen von PETO, SPD, Grünen und Menschen für Monheim angenommen. Ich bin der Meinung, dass dieses Konzept sich sehen lassen kann. Trotz der schwierigen Haushaltslage der Stadt wird es in den kommenden Jahren gelingen, gute Bedingungen für den Sport zu schaffen. Alle Sportvereine werden mit ihren vielen Mitgliedern von den vorgesehenen Maßnahmen profitieren:

  • Der BTSC wird mit seiner Leichtathletikabteilung in der Bezirkssportanlage Baumberg erstmals über eine 400-Meter-Kunstofflaufbahn (Wettkampfbahn Typ C) sowie Trainingsmöglichkeiten für den Speerwurf verfügen. Zu diesem Zweck wird die bisherige Bezirkssportanlage Baumberg um einige hundert Meter verlegt und durch einen Neubau ersetzt.
  • Den Sportfreunden Baumberg werden an allen Wochentagen zwei Kunstrasenplätze zur alleinigen Nutzung zur Verfügung stehen. Bisher teilen sich die Sportfreunde eine Anlage mit dem 1. FC Monheim.
  • Der 1. FC Monheim erhält im Jahr 2014 ein zusätzliches halbes Kunstrasenfeld im Rheinstadion. (Übergangsweise muss für die Jahre 2012 und 2013 nach dem Wegfall der Trainingskapazitäten am Kielsgraben der alte Ascheplatz im Rheinstadion ertüchtigt werden.)
  • Die von der SG Monheim und von Inter Monheim genutzten Sportplätze Jahnstadion und Heinrich-Häck-Stadion werden von Grund auf saniert und erhalten neue Umkleidekabinen.

Die detaillierte Planung zum Sportstättenkonzept können Sie der vom Stadtrat verabschiedeten Beschlussvorlage entnehmen.
Beschlussvorlage „Sportstättenkonzeption 2010“ abrufen (pdf, 1,44 Mb)

weiterlesen...

nach oben

Mittwoch | 31. März 2010 | 16:51 Uhr

Zimmermann zum Antrittsbesuch in Delitzsch

Gespräche mit Oberbürgermeister Dr. Wilde | Rundgang und Erinnerungen

Seinen Antrittsbesuch in der sächsischen Partnerstadt Delitzsch machte am Dienstag, 30. März, Bürgermeister Daniel Zimmermann. Er wurde von Oberbürgermeister Dr. Manfred Wilde empfangen.

Zimmermann, der von Schulabteilungsleiter Peter Heimann begleitet wurde, erörterte mit Wilde aktuelle Fragen. Dazu zählte auch die schwierige Haushaltslage, die beiden Städten zu schaffen macht. Gäste und Gastgeber besuchten die Alte Lateinschule, in der die Delitzscher Bibliothek untergebracht ist. Deren Leiterin Regina Kittelmann erinnerte an die Monheimer Hilfe bei der Einrichtung der Bücherei. 1990 gelieferte Regale seien bis heute in Gebrauch.

Eine Stadtführung schloss auch das große Barockschloss ein. „Ein sehr beeindruckendes Gebäude und ein wahres Schmuckstück für unsere Partnerstadt“, berichtet Zimmermann. Weitere Station war der Werbeliner See. Die künstliche Wasserfläche entstand durch die Renaturierung des Braunkohletagebaus Delitzsch Südwest. Den See möchte die Stadt Delitzsch künftig stärker für die Naherholung nutzen.

weiterlesen...

nach oben

Freitag | 26. Februar 2010 | 8:59 Uhr

Verwaltung will Haushaltsdefizit deutlich verringern

Fehlbetrag 2010 um 813 000 Euro senken | Ziel 2018: Neuverschuldung auf null

Den Fehlbetrag im Haushalt 2010 will die Stadt durch Einsparungen und Mehreinnahmen um insgesamt 813 000 Euro senken. Zur Beratung in den Ausschüssen legt die Verwaltung eine Liste vor, der zufolge für 2011 eine weitere Reduzierung um 1,55 Millionen Euro vorgesehen ist und für 2012 um 1,95 Millionen. „Damit ist die Diskussion um die Haushaltskonsolidierung eröffnet. Jetzt sind die Fraktionen aufgerufen, sich mit dem Entwurf der Verwaltung auseinanderzusetzen und weitere Vorschläge zu machen“, sagte Bürgermeister Daniel Zimmermann am Freitag, 26. Februar.

Die Liste der Maßnahmen für 2010 sieht unter anderem vor, sämtliche Sachkosten um zehn Prozent zu kürzen - macht 250 000 Euro. Durch die Erhöhung der Grundsteuer auf 435 Punkte sollen 300 000 Euro mehr als bisher eingenommen werden. Für die Benutzung der Sporthallen sollen die Vereine künftig fünf Euro pro Stunde für Energiekosten zahlen. Die Hälfte dieser Einnahmen soll wieder in den Sport investiert werden, bleibt eine Entlastung für den Haushalt von 45 000 Euro.

weiterlesen...

nach oben

Donnerstag | 25. Februar 2010 | 20:18 Uhr

Beträchtliches Haushaltsdefizit

Unsere Stadt hat ein Problem: In diesem Jahr sind die Gesamtausgaben mit rund 20,8 Mio. € höher kalkuliert als die zur Verfügung stehenden Einnahmen. Monheim am Rhein wird weiter Schulden machen. Durch diese neuen Schulden wird das zurzeit noch vorhandene Eigenkapital der Stadt weiter abschmelzen.

Im Moment verfügt die Stadt über ein Reinvermögen in Höhe von 133,7 Mio. €. Damit stehen wir noch relativ gut da, denn etwa 40 Kommunen in Nordrhein-Westfalen befinden sich bereits im Zustand der drohenden bilanziellen Überschuldung. Sie sind nicht in der Lage den weiteren Vermögensverzehr zu stoppen und werden bald mehr Schulden als positives Vermögen haben. Ihr Reinvermögen wird unter null sinken.

Für Monheim am Rhein wollen wir diese Situation unbedingt verhindern, denn eine bilanzielle Überschuldung hätte katastrophale Auswirkungen. Alle städtischen Leistungen, die sich nur irgendwie einsparen ließen, stünden auf der Streichliste. Jeglicher Handlungsspielraum wäre für Jahre dahin, harte Einschnitte die unausweichliche Folge.

weiterlesen...

nach oben

Mittwoch | 17. Februar 2010 | 8:20 Uhr

„Der Herr Bürgermeister“

WDR begleitete Zimmermann in einer „Hier und Heute“-Reportage

Datei wird geladen ...

WDR, Hier und Heute vom 16.02.2010

 

Eine Blick hinter die Kulissen der täglichen Amtsgeschäfte des jüngsten Bürgermeisters in NRW wirft der WDR in seiner „Hier und Heute“-Reportage.

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Donnerstag | 11. Februar 2010 | 14:32 Uhr

Prinz Heiko I. und Prinzessin Daniela stürmen das Rathaus

Närrinnen und Narren übernehmen Herrschaft über die Stadt

Ganz im Zeichen des Sportstättenkonzepts stand der diesjährige Rathaussturm. Eine Gruppe Ratsmitglieder präsentierte gemeinsam mit Bürgermeister Daniel Zimmermann eine Aerobic-Choreographie im Stil der Achtziger.

Anschließend mussten Prinz Heiko I. und Prinzessin Daniela den Rathausschlüssel am Kickertisch erstreiten.

Büttenrede von Daniel Zimmermann herunterladen (pdf, 10 kb)

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Samstag | 6. Februar 2010 | 7:39 Uhr

„Mit Power an die Macht...“

...wenn junge Menschen Verantwortung übernehmen

Datei wird geladen ...

Deutschlandfunk, Lebenszeit vom 05.02.2010

 

Gemeinsam mit dem Berliner Erziehungswissenschaftler Prof. Gerhard de Haan und der Hamburger Unternehmerin Kristina Tröger diskutierte Daniel Zimmermann im Deutschlandfunk über junge Menschen, die Verantwortung übernehmen.

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Donnerstag | 28. Januar 2010 | 22:52 Uhr

Bewährungsprobe nach 100 Tagen

Städtischer Haushalt schließt mit Defizit in Höhe von 20 Mio. Euro

Datei wird geladen ...

WDR, Lokalzeit aus Düsseldorf vom 28.01.2010

 

Nach der Einbringung des Haushaltsplanentwurfs 2010, der mit einem Defizit in Höhe von 20 Mio. Euro abschließt, ist die Monheimer Politik auf der Suche nach Sparmaßnahmen. Für Daniel Zimmermann kann das zu einer Bewährungsprobe nach nur 100 Tagen im Amt des Bürgermeisters werden.

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Mittwoch | 27. Januar 2010 | 19:34 Uhr

Bilanz nach 100 Tagen

Datei wird geladen ...

Kölner Stadtanzeiger, Rheinblick Köln vom 27.01.2010

 

Der Kölner Stadtanzeiger zieht mit seinem Online-TV-Angebot „Rheinblick Köln“ Bilanz nach Daniel Zimmermanns ersten 100 Tagen im Amt des Bürgermeisters. Die Bürgerinnen und Bürger sind zufrieden, doch steht der Bürgermeister auch vor vielen Problemen.

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Sonntag | 10. Januar 2010 | 17:01 Uhr

Neujahrsempfang beim Baumberger Allgemeinen Bürgerverein

Am ersten Sonntag nach den Weihnachtsferien läutet der Baumberger Allgemeine Bürgerverein traditionell den Reigen der Neujahrsempfänge ein.

Bürgermeister Daniel Zimmermann sprach über das Sportstättenkonzept, die Pläne für Baumberg Ost und die Rückabwicklung des IMR-Geschäfts. Außerdem lobte er das Engagement des BAB für die Belange Baumbergs.

Neujahrsansprache von Daniel Zimmermann herunterladen (pdf, 30 kb)

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

ältere Texte anzeigen (Kalenderjahr 2009)...

Daniel Zimmermann

Bürgermeister der Stadt Monheim am Rhein

Aktuelle Fotos

Regelmäßig aktuelle Bilder auf Instagram: @daniel_zmm

    Instagram

    Aktuelle Meldungen

    Daniel Zimmermanns Meldungen auf Twitter: @ZimmermannD

    Bürgersprechstunde

    Die Bürgersprechstunde findet jeden Donnerstag von 15-17 Uhr und nach Vereinbarung in Raum 142 im Monheimer Rathaus statt.

    Bitte melden Sie sich vorher telefonisch unter der Nummer (02173) 951-800 an.

    Kontakt

    Telefon (02173) 93775-46
    Telefax (02173) 93775-48
    E-Mail zimmermann@peto.de