Daniel Zimmermann | Bürgermeister der Stadt Monheim am Rhein

Dienstag | 1. Juli 2014 | 11:52 Uhr

Freundschaftlicher Austausch mit dem polnischen Malbork wächst

Im nächsten Jahr kann bereits das zehnjährige Bestehen der Städtepartnerschaft gefeiert werden

Der freundschaftliche Austausch zwischen Monheim am Rhein und seiner polnischen Partnerstadt Malbork nimmt weiterhin einen sehr erfreulichen Verlauf. Längst sind es nicht mehr nur die beiden Marienburgen und die Geschichte Winrich von Kniprodes, die beide Städte miteinander verbinden. Die heutigen Bürgerinnen und Bürger beider Gemeinden knüpfen neue Bande. Und diese Verbindungen gewinnen, ein Jahr bevor 2015 bereits das zehnjährige Bestehen der gemeinsamen Städte-Partnerschaft gefeiert werden kann, noch einmal kräftig an Fahrt.

Nachdem bereits Ende Mai eine Gruppe der städtischen Musikschule zu einem kulturellen Besuch in Richtung Osten aufgebrochen war, führte es auch den Monheimer Freundeskreis Malbork in diesem Juni wieder mal nach Polen. Der Schwerpunkt der kurzen Rundreise durch das Nachbarland lag dabei natürlich erneut in Malbork. Und mit Bürgermeister Daniel Zimmermann gehörte diesmal sogar Monheims Stadtoberhaupt der Reisegruppe an. Die rund 30 Monheimer um ihre heimische Reiseleiterin und Freundeskreis-Vorsitzende Margret Jenniches besuchten unter anderem die historische Lateinschule in Malbork, die gerade aufwändig saniert wird und ab Herbst das städtische Kulturzentrum beherbergen soll. Per Bus ging es zudem in eine gerade fertiggebaute Grundschule, in den neuen Sportboothafen und zum frisch sanierten Sportzentrum. - Aufbruchsstimmung also nicht nur in Sachen Städtepartnerschaft. Das Malborker Stadtbild wandelt sich an einigen Stellen derzeit ebenso schnell wie das Monheimer.

Während sich die älteren Mitglieder der Monheimer Reisegruppe vor allem auch für die Angebote der Malborker Universität der 3. Generation, einer Art Senioren-VHS mit zahlreichen Angeboten im Bereichen Kultur, Sprachen und Sport, interessierten, wurde zugleich die Basis für künftige Schüleraustausche zwischen dem Malborker Lyceum und der Peter-Ustinov-Gesamtschule besprochen. Für Bürgermeister Daniel Zimmermann ging es zudem auch für eine kleine Grußbotschaft ins Studio von Radio Malbork und gemeinsam mit den Sportlern des Drachenbootvereins „S?odki Smok“ zu einem anderthalbstündigen Training auf den durch Malbork fließenden Nogat, einen Mündungsarm der Weichsel.

Letztes Jahr feierte eine Besuchergruppe aus Malbork im Monheimer Karneval mit. Und das bunte Treiben kam offenbar gut an. Für 2015 ist eine Wiederholung vorgesehen. Die städtischen Musikschulen planen ab sofort ebenfalls gegenseitige Besuche im jährlichen Wechsel. Für das zehnjährige Bestehen der Partnerschaft scheinen also beide Städte mehr als gut gerüstet.

zurück zur Übersicht...

Bürgermeister der Stadt Monheim am Rhein

Aktuelle Fotos

Regelmäßig aktuelle Bilder auf Instagram: @daniel_zmm

    Instagram

    Aktuelle Meldungen

    Daniel Zimmermanns Meldungen auf Twitter: @ZimmermannD

    Bürgersprechstunde

    Die Bürgersprechstunde findet jeden Donnerstag von 15-17 Uhr und nach Vereinbarung in Raum 142 im Monheimer Rathaus statt.

    Bitte melden Sie sich vorher telefonisch unter der Nummer (02173) 951-800 an.

    Kontakt

    Telefon (02173) 93775-46
    Telefax (02173) 93775-48
    E-Mail zimmermann@peto.de