Daniel Zimmermann | Bürgermeister der Stadt Monheim am Rhein

Samstag | 25. Oktober 2014 | 12:28 Uhr

Neues Logo und frisches Design

Stadtrat gibt Entwicklung eines Corporate Designs in Auftrag

Mit breiter Mehrheit stimmte der Stadtrat in seiner Sitzung am 23. Oktober der Einführung eines Corporate Designs für die Stadt Monheim am Rhein zu. Die Verwaltung wurde damit beauftragt, auf Basis eines von der Mainzer Agentur media machine GmbH entwickelten Stadtlogos ein einheitlicheres und modernisiertes Erscheinungsbild für die Stadt und ihre Tochtergesellschaften entwickeln zu lassen. Prägende Elemente sind Gans und Gänseliesel sowie der in Blau gehaltene Schriftzug Monheim am Rhein.

Bereits bei einem Vortreffen im September hatten sich die Vertreter aller anwesenden Ratsfraktionen einstimmig auf den Logo-Vorschlag der Mainzer Agentur media machine GmbH geeinigt. Allen gefiel dabei, dass das frisch wirkende Logo künftig lediglich mit einer Farbe auskommt und damit deutlich an Klarheit gewinnt.

weiterlesen...

nach oben

Mittwoch | 15. Oktober 2014 | 16:05 Uhr

Kann das Ruhrgebiet von Monheim lernen?

WDR berichtet über die Gewerbesteuer in NRW

Datei wird geladen ...

WDR, Westpol vom 12.10.2014

 

Dass hohe Steuersätze nicht unbedingt zu hohen Steuereinnahmen führen, wissen auch die Kämmerer im Ruhrgebiet. Aus Herne kommt deshalb der Vorschlag, die Gewerbesteuersätze in Absprache mit den anderen Ruhrgebietsstädten zu senken und zu vereinheitlichen.

Der WDR nimmt die Diskussion zum Anlass, die Einnahmesituation verschiedener Städte zu beleuchten, und stattet auch der Gewerbesteueroase Monheim am Rhein einen Besuch ab. Hier sind die Einnahmen so hoch wie sonst nirgends im Land.

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Freitag | 5. September 2014 | 16:31 Uhr

Monheim am Rhein baut flächendeckendes Glasfasernetz

Anschlüsse kommen bis 2020 in jeden Monheimer Haushalt

Zusammen mit der Monheimer Elektrizitäts- und Gasversorgung GmbH (MEGA) plant die Stadt den flächendeckenden Aufbau eines Breitbandnetzes im gesamten Stadtgebiet.

Über die genauen Pläne informierten Bürgermeister Daniel Zimmerman, MEGA-Geschäftsführer Udo Jürkenbeck und der technische Leiter bei der MEGA, Jörg Köhl, am Freitag, 5. September, in einem Pressegespräch. Gibt der Stadtrat in seiner nächsten Sitzung am Mittwoch, 17. September, grünes Licht, sollen demnach in den kommenden sechs Jahren alle Monheimer Privathaushalte und Gewerbeanbieter einen ultraschnellen Glasfaseranschluss erhalten. Baubeginn wäre dann 2015, der Start im Neubaugebiet Baumberg-Ost und im Monheimer Süden, Zaunswinkel und Blee, wo heute eine eher schlechte Versorgung gegeben ist. Bis zu zehn Tiefbautrupps gleichzeitig würden dann damit beginnen, sich durch das gesamte Stadtgebiet zu arbeiten und in jedes Haus einen physikalischen Anschluss im Form eines Kabels zu legen, dessen Signalsteuerung dann die üblichen Router in den Gebäuden übernehmen würden.

weiterlesen...

nach oben

Mittwoch | 3. September 2014 | 17:24 Uhr

Beim Kommunal-Soli bleibt Monheim am Rhein weiter an der Spitze

Modellrechnung des Innenministeriums bemisst Zahlungspflicht auf 22,5 Mio. Euro

Datei wird geladen ...

ZDF, Drehscheibe vom 03.09.2014

 

Auch im kommenden Jahr behält Monheim am Rhein seinen Spitzenplatz bei der Zahlungspflicht für den so genannten Kommunal-Soli. Laut einer vom nordrhein-westfälischen Innenministerium am Montag, den 01.09.2014 veröffentlichten Modellrechnung muss Monheim am Rhein im kommenden Jahr voraussichtlich 22,5 Mio. Euro abführen. Mit dem Geld unterstützt das Land bilanziell überschuldete Städte. Auf den Plätzen zwei und drei der zahlungspflichtigen Kommunen liegen wie schon in 2014 Düsseldorf mit 18,9 Mio. Euro und Ratingen mit 5,3 Mio. Euro.

„Wir haben Glück im Unglück“, so Bürgermeister Daniel Zimmermann, „dass im kommenden Jahr gemäß der vorliegenden Modellrechnung 78 statt bisher 59 Kommunen in den Soli einzahlen müssen. Sonst wäre die Monheimer Zahlungspflicht noch weit höher ausgefallen.“ An der angekündigten Klage werde die Stadt in jedem Fall festhalten. „Da jährlich neu festgelegt wird, welche Kommunen in den Soli einzahlen müssen, kann sich die Anzahl der Zahlungspflichtigen jederzeit verringern. Dann würden die verbleibenden Kommunen wesentlich mehr zahlen müssen. Im Übrigen halten wir den abzuführenden Betrag weiter für zu hoch“, so Zimmermann.

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Dienstag | 19. August 2014 | 12:32 Uhr

Eine seit 25 Jahren gelebte Freundschaft

Gäste aus Monheims israelischer Partnerstadt Tirat Carmel sind zum Jubiläums-Besuch in der Stadt

Anlässlich der Feierlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Tirat Carmel und Monheim am Rhein weilt vom 14. bis 24. August eine israelische Schülergruppe sowie vom 18. bis 22. August eine achtköpfige Delegation der Stadt, mit Bürgermeister Arie Tal an der Spitze, zu Gast in Monheim am Rhein.

Zum umfangreichen Besuchsprogramm der Schülergruppe gehörte am Dienstag, 19. August, auch ein Empfang bei Bürgermeister Daniel Zimmermann im Ratssaal, an den sich eine Kranzniederlegung vor dem Mahnmal am Kradepohl anschloss.

In seiner auf Englisch gehaltenen Ansprache an die israelischen Gäste hob Bürgermeister Daniel Zimmermann noch einmal das inzwischen über Jahrzehnte gewachsene, besonders herzliche Verhältnis zwischen den Menschen beider Städte hervor. Eine wesentliche Basis bilden dabei seit jeher die zahlreichen Schüleraustausche zwischen dem Otto-Hahn-Gymnasium und der Shifman High School. „Daniel Zimmermann war einst einer dieser Schüler, die zu uns nach Israel kamen“, erinnerte Monheims Ehrenringträger Eli Fedida, der diese Schulfreundschaft lange Jahre gemeinsam mit OHG-Direktor Dr. Hagen Bastian entscheidend mit vorangetrieben hat. „Wir fühlen uns hier inzwischen wirklich wie zuhause“, betonte Tirat Carmels Bürgermeister Arie Tal. Und Fedida dankte im Ratssaal noch einmal ausdrücklich allen Monheimer Familien für die stets so herzliche Aufnahme und Beherbergung.

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Dienstag | 12. August 2014 | 9:55 Uhr

Azubi-Quintett verstärkt ab diesem Sommer die Verwaltung

Die Stadt stellt auch zum nächsten Jahr wieder eigenen Nachwuchs ein

Vier von fünf Azubis, die in diesem Sommer ihre Ausbildung bei der Stadt Monheim am Rhein beginnen, konnte Bürgermeister Daniel Zimmermann gemeinsam mit Ausbildungsleiterin Esther Schellenberg bereits diese Woche im Rathaus begrüßen.

Am 1. August haben Jessica Schönig und Nico Heilmann ihre Ausbildung zu künftigen Verwaltungsfachangestellten begonnen. Lars Pleier hat den beruflichen Weg zum Straßenwärter eingeschlagen. Zum 1. September werden zudem Stadtinspektor-Anwärterin Laura Güttler und Stadtinspektor-Anwärter Marc Millen als weitere Verstärkung erwartet.

Die Stadtverwaltung bildet seit Jahrzehnten kontinuierlich eigenen Nachwuchs aus. Inzwischen jedoch wieder mit deutlich steigender Tendenz. Ein Trend, mit dem man bei der Personalentwicklung nicht nur konsequent der demografischen Entwicklung innerhalb der eigenen Belegschaft folgt. „Die Ansprüche der Bürgerinnen und Bürger an den Service und die Professionalität der Stadtverwaltung sind sehr hoch. Dem wollen wir mit qualifizierten und motivierten, hier vor Ort ausgebildeten Kräften gerecht werden“, erläutert Bürgermeister Daniel Zimmermann – und freut sich gemeinsam mit seinen Rathaus-Kollegen daher sehr über die neuen Kräfte für Monheims Zukunft.

weiterlesen...

nach oben

Dienstag | 1. Juli 2014 | 11:52 Uhr

Freundschaftlicher Austausch mit dem polnischen Malbork wächst

Im nächsten Jahr kann bereits das zehnjährige Bestehen der Städtepartnerschaft gefeiert werden

Der freundschaftliche Austausch zwischen Monheim am Rhein und seiner polnischen Partnerstadt Malbork nimmt weiterhin einen sehr erfreulichen Verlauf. Längst sind es nicht mehr nur die beiden Marienburgen und die Geschichte Winrich von Kniprodes, die beide Städte miteinander verbinden. Die heutigen Bürgerinnen und Bürger beider Gemeinden knüpfen neue Bande. Und diese Verbindungen gewinnen, ein Jahr bevor 2015 bereits das zehnjährige Bestehen der gemeinsamen Städte-Partnerschaft gefeiert werden kann, noch einmal kräftig an Fahrt.

Nachdem bereits Ende Mai eine Gruppe der städtischen Musikschule zu einem kulturellen Besuch in Richtung Osten aufgebrochen war, führte es auch den Monheimer Freundeskreis Malbork in diesem Juni wieder mal nach Polen. Der Schwerpunkt der kurzen Rundreise durch das Nachbarland lag dabei natürlich erneut in Malbork. Und mit Bürgermeister Daniel Zimmermann gehörte diesmal sogar Monheims Stadtoberhaupt der Reisegruppe an. Die rund 30 Monheimer um ihre heimische Reiseleiterin und Freundeskreis-Vorsitzende Margret Jenniches besuchten unter anderem die historische Lateinschule in Malbork, die gerade aufwändig saniert wird und ab Herbst das städtische Kulturzentrum beherbergen soll. Per Bus ging es zudem in eine gerade fertiggebaute Grundschule, in den neuen Sportboothafen und zum frisch sanierten Sportzentrum. - Aufbruchsstimmung also nicht nur in Sachen Städtepartnerschaft. Das Malborker Stadtbild wandelt sich an einigen Stellen derzeit ebenso schnell wie das Monheimer.

weiterlesen...

nach oben

Freitag | 27. Juni 2014 | 18:51 Uhr

Stadtrat kam zur ersten Sitzung zusammen

Grundsatzrede von Daniel Zimmermann zum Beginn der neuen Wahlperiode

Zu seiner ersten Sitzung nach der Kommunalwahl kam am vergangenen Mittwoch, den 25.06.2014 der neu gewählte Monheimer Stadtrat zusammen.

Bürgermeister Daniel Zimmermann bedankte sich bei den Parteien für einen „sachlichen und fairen Wahlkampf“ und drückte die Hoffnung aus, dass mögliche Auseinandersetzungen in der neuen Wahlperiode „immer inhaltlicher und niemals persönlicher Natur“ sein mögen.

Nach einer Rückschau auf die politische Bilanz der letzten Jahre umriss Zimmermann in seiner rund 30-minütigen Rede die Ziele für die kommenden Jahre. Neben der Weiterverfolgung der mit der Überschrift „Hauptstadt für Kinder“ versehenen Ziele und einem Ausbau der erfolgreichen Gewerbesteuerstrategie werde vor allem die Inklusion das bestimmende Thema der neuen Wahlperiode sein.

weiterlesen...

nach oben

Freitag | 20. Juni 2014 | 19:23 Uhr

„Anti-Aging im Rathaus“

WDR-Reportage über die beiden jüngsten Bürgermeister in NRW

Datei wird geladen ...

WDR, Hier und heute vom 13.06.2014

 

Der Titel des „jüngsten Bürgermeisters in NRW“ hat die Rheinseite gewechselt: Erik Lierenfeld (SPD) in Dormagen hat mit 27 Jahren Monheims mittlerweile 32-jährigen Bürgermeister Daniel Zimmermann als landesweit jüngstes Stadtoberhaupt abgelöst.

Der WDR begeleitete beide einen Tag lang und fragt, was die jungen Politiker anders machen als ihre älteren Kolleginnen und Kollegen.

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Montag | 2. Juni 2014 | 22:06 Uhr

RTL portraitiert „Mister 95%“

Datei wird geladen ...

RTL, RTL West vom 02.06.2014

 

Vor der Kommunalwahl war Daniel Zimmermann noch der „Bubi-Bürgermeister“, jetzt führt RTL ihn als „Mister 95%“. Der kurze Beitrag im Regionalformat „RTL West“ geht dem Monheimer PETO-Erfolg auf den Grund.

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Montag | 2. Juni 2014 | 13:37 Uhr

Daniel Zimmermann im „Eins-zu-eins“-Gespräch

Datei wird geladen ...

WDR, Eins zu eins - Gespräch aus Düsseldorf vom 02.06.2014

 

Eine ausführliche Analyse des Monheimer Kommunalwahlergebnisses findet im WDR Fernsehen statt. „Eins-zu-eins“-Moderator Matthias Degen befragt Daniel Zimmermann zu dessen Erfolg bei der Bürgermeisterrwahl und dem erstaunlichen PETO-Ergebnis bei der Stadtratswahl.

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Montag | 26. Mai 2014 | 13:49 Uhr

Das Wahlergebnis im WDR Fernsehen

Datei wird geladen ...

WDR, Lokalzeit aus Düsseldorf vom 25.05.2014

 

Für die „Lokalzeit aus Düsseldorf“ hatte der WDR eigens ein Filmteam nach Monheim am Rhein auf die PETO-Wahlparty ins Sojus 7 entsandt. Der Bericht lief am Wahlabend kurz vor Mitternacht zusammen mit den Ergebnissen der Stadtrats- und Bürgermeisterwahl.

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Samstag | 24. Mai 2014 | 20:16 Uhr

RTL berichtet über den „Bubi-Bürgermeister“

Datei wird geladen ...

RTL, RTL Aktuell vom 24.05.2014

 

In den Hauptnachrichten portraitiert RTL Monheims Bürgermeister Daniel Zimmermann einen Tag vor der Kommunalwahl als den „Bubi-Bürgermeister“. Seine Wiederwahl gelte als sicher.

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Dienstag | 20. Mai 2014 | 21:56 Uhr

Einslive in der Warteschleife

Interview mit Daniel Zimmermann

Datei wird geladen ...

Einslive, Beeck und Middendorf vom 19.05.2014

 

Einslive befragte Daniel Zimmermann zu seiner Arbeit als Bürgermeister. Doch bis es zu dem Interview kam, lernten die beiden Moderatoren noch die Warteschleife in der Telefonanlage des Monheimer Rathauses kennen.

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Donnerstag | 8. Mai 2014 | 19:29 Uhr

Poell gegen Zimmermann

WDR berichtet über Monheimer Bürgermeisterwahl

Datei wird geladen ...

WDR, Lokalzeit aus Düsseldorf vom 05.05.2014

 

Ein Grüner tritt gegen den Kandidaten einer Jugendpartei an, während sowohl die CDU als auch die SPD auf eigene Bewerber verzichten. Der WDR bezeichnet diese Besonderheit bei der Monheimer Bürgermeisterwahl als „eine einzigartige Konstellation in ganz NRW“ und stellt Manfred Poell und Daniel Zimmermann in einem kurzen Beitrag vor.

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Freitag | 25. April 2014 | 17:36 Uhr

MEGA bald wieder 100 Prozent städtisch

Kaufvertrag am Mittwoch unterzeichnet

Die Monheimer Elektrizitäts- und Gasversorgung GmbH (MEGA) gehört ab dem 1. Mai wieder zu 100 Prozent der Stadt Monheim am Rhein. Am vergangenen Mittwoch, den 23. April unterzeichneten Bürgermeister Daniel Zimmermann, Kämmerin Sabine Noll und MEGA-Geschäftsführer Udo Jürkenbeck gemeinsam mit Vertretern der Stadtwerke Düsseldorf den zuvor vom Stadtrat genehmigten Kaufvertrag. Damit gehen zum Monatswechsel 49,9 Prozent der Unternehmensanteile, die bislang von den Stadtwerken Düsseldorf gehalten wurden, ins Eigentum der Monheimer Versorgungs- und Verkehrs-GmbH über, deren alleinige Eigentümerin die Stadt Monheim am Rhein ist.

Der Kaufpreis liegt bei rund 19,3 Mio. Euro. Hinzu kommen die auf die Stadtwerke Düsseldorf entfallenden Gewinnanteile für 2013 und die ersten Monate des Jahres 2014, die sich auf insgesamt 1,2 Mio. Euro belaufen.

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Freitag | 4. April 2014 | 14:10 Uhr

Gremientätigkeiten und Nebeneinkünfte des Bürgermeisters im Jahr 2013

Nach § 18 des nordrhein-westfälischen Korruptionsbekämpfungsgesetzes müssen Bürgermeister dem Stadtrat einmal jährlich Auskunft über Art und Umfang ihrer Nebentätigkeiten geben. Das nordrhein-westfälische Landesbeamtengesetz unterscheidet dabei zwischen genehmigungspflichtigen und nicht genehmigungspflichtigen Nebentätigkeiten. Nicht genehmigungspflichtig sind zum Beispiel schriftstellerische, wissenschaftliche oder künstlerische Tätigkeiten. Dazu zählen auch Vortragstätigkeiten. Sowohl für genehmigungspflichtige als auch für nicht genehmigungspflichtige Nebentätigkeiten gilt jedoch, dass sie die Ausübung des Hauptamts nicht beeinträchtigen dürfen.

Bürgermeister Daniel Zimmermann hat dem Stadtrat in dessen Sitzung am 20.02.2014 folgende Vergütungen von Nebentätigkeiten für das Jahr 2013 mitgeteilt:

  • 150,- € für Vortragstätigkeiten bei der NRW School of Governance der Universität Duisburg-Essen am 12.12.2013

weiterlesen...

nach oben

Donnerstag | 27. Februar 2014 | 21:08 Uhr

Jecke übernehmen Amtsgewalt im Rathaus

Prinz Rolf II. und Prinzessin Andrea regieren jetzt die Alte Freiheit

Datei wird geladen ...

WDR, Lokalzeit aus Düsseldorf vom 27.02.2014

 

Jecke und Möhnen haben das Rathaus auch in diesem Jahr erobert. Nach kurzem Widerstand, der durch Rat und Verwaltung unterstützt wurde, musste sich Bürgermeister Daniel Zimmermann der karnevalistischen Übermacht von Prinz Rolf II. und Prinzessin Andrea geschlagen geben.

Bevor es zur Schlüsselübergabe im Ratssaal kam, zeigten die als Märchenfiguren verkleideten Mitglieder des Stadtrats und des Verwaltungsvorstands ihre traditionelle Tanzeinlage.

Büttenrede von Daniel Zimmermann herunterladen (pdf, 31 kb)

Diesen Beitrag einzeln anzeigen.

nach oben

Freitag | 10. Januar 2014 | 21:59 Uhr

Linda Rossbach erhält Monheimer Merkur

Unternehmerpreis auf dem Neujahrsempfang des Treffpunkt Monheim vergeben

Der Monheimer Merkur, der Wirtschaftspreis des Bürgermeisters, geht in diesem Jahr an die Buchhändlerin Linda Rossbach. In seiner Ansprache auf dem Neujahrsempfang der Werbegemeinschaft Treffpunkt Monheim würdigte Zimmermann die Inhaberin der gleichnamigen Bücherstube als starke Einzelhändlerin, die dazu beitrage, „der Monheimer Innenstadt ein Gesicht zu verleihen“.

In Zeiten, in denen der traditionelle inhabergeführte Einzelhandel zunehmend unter Druck gerate, gelte es für die Einzelhändler, „sich zu behaupten“, so Zimmermann. Rossbach gelänge dies durch „Freundlichkeit, Kreativität und Service“. Damit sei ihre Bücherstube „ein Aushängeschild für den Monheimer Einzelhandel“.

weiterlesen...

nach oben

ältere Texte anzeigen (Kalenderjahr 2013)...

Daniel Zimmermann

Bürgermeister der Stadt Monheim am Rhein

Aktuelle Fotos

Regelmäßig aktuelle Bilder auf Instagram: @daniel_zmm

    Instagram

    Aktuelle Meldungen

    Daniel Zimmermanns Meldungen auf Twitter: @ZimmermannD

    Bürgersprechstunde

    Die Bürgersprechstunde findet jeden Donnerstag von 15-17 Uhr und nach Vereinbarung in Raum 142 im Monheimer Rathaus statt.

    Bitte melden Sie sich vorher telefonisch unter der Nummer (02173) 951-800 an.

    Kontakt

    Telefon (02173) 93775-46
    Telefax (02173) 93775-48
    E-Mail zimmermann@peto.de